28. Mai 2019

Umweltbaubegleitung Hochkippe Tagebau Wulfersdorf

Umweltfachliche Unterstützung bei der Sanierung der Süd-West-Böschung

Das südwestliche Böschungssystem der Hochkippe des Tagebaus Wulfersdorf ist nicht dauerstandsicher und muss vor dem Hintergrund des sich vollziehenden Grundwasseranstieges für eine öffentliche Nachnutzung abgeflacht werden. Die erdbautechnische Sicherung bedingt großräumige Eingriffe in das vollständig be-wachsene Böschungssystem. Das Vorhaben ist mit der Zulassung der 67. Ergänzung des Abschlussbetriebsplanes (Erg. ABP) bergrechtlich genehmigt. Die Zulassung umfasst auch den naturschutzfachlichen Eingriff inklusive Artenschutz, der mit Nebenbestimmungen genehmigt ist.

Das Plangebiet ist der Sanierungstagebau Wulfersdorf westlich von Harbke (PLZ 39365), Sachsen-Anhalt bzw. östlich der Ortslage Büddenstedt (OT Helmstedt, PLZ 38372), Niedersachsen. Das Sanierungsgebiet der südwestlichen Böschung liegt grenzüberschreitend in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Mit dem Sanierungsvorhaben wird die dauerhafte Standsicherheit des südwestlichen Kippenböschungssystems der Hochkippe ohne zeitliche Einschränkung für eine öffentliche Nachnutzung hergestellt.

Im Zeitraum 2019 bis voraussichtlich 2026 betreuen wir als Umweltbaubegleitung die verschiedenen Bauphasen der Sanierung sowie die Umsetzung der Kompensationsmaßnahmen mit artenschutzrechtlichen Schwerpunkten.

«« zur News Übersicht