Flächenpool Teltow

Flächenpool für Kompensationsmaßnahmen, Stadt Teltow

Veranlassung dieser Maßnahme sind die zunehmenden Schwierigkeiten, denen sich die Stadt Teltow ausgesetzt sieht, für naturschutzfachliche Eingriffe in ihrem Stadtgebiet entsprechende Kompensationsflächen und –maßnahmen in ihrem Stadtgebiet vorzuhalten bzw. zur Verfügung zu stellen. Um zukünftig auf ein abgestimmtes und festgelegtes Kataster zurückgreifen zu können, soll ein Flächenpool aufgebaut werden auf den jederzeit Rückgriff genommen werden kann, ohne dass aufwendige Abstimmungsprozesse erforderlich werden.

Die Bearbeitung des Projektes erfolgt in folgenden Stufen.

Stufe 1: Bestandsaufnahme
Erfassung aller eingriffsrelevanten Vorhaben sowie der vorhandenen Grünstruktur mit dem Ziel sämtliche nicht mehr verfügbare Flächen im Stadtgebiet Teltows darzustellen. Zusätzlich erfolgte die Auswertung vorhandener Planwerke zur Ermittlung einer Flächenauswahl mit Empfehlung geeigneter Vernetzungsstrukturen, Trittsteinbiotopen etc. sowie der städtebaulich sinnvollen Kombination der Qualifizierung des Freiraumes mit Naherholungsnutzungen.

Stufe 2: Flächenkategorisierung
Die als Gebietskulisse des künftigen Flächenpools vorgeschlagenen Flächen wurden einer Biotopkartierung nach dem Biotopkartierungsschlüssel des Landes Brandenburg 2011 erfasst, die naturschutzfachliche Bedeutung der begutachteten Flächen bewertet, um so mögliches Aufwertungspotenzial zu definieren.

Stufe 3: Bestätigung der Gebietskulisse
Als nächster Arbeitsschritt ist die Bestätigung der Gebietskulisse durch die Stadtverordneten sowie die Abstimmung mit der zuständigen UNB sowie Forstbehörde geplant.

Stufe 4: Konzept des Aufwertungspotentials
Erarbeitung eines Konzepts, das das naturschutzfachliche Aufwertungspotenzial bezogen auf die Grundfläche sowie das Zielbiotop darstellt mit dem Ziel ein flurstückscharfes Raster für den Flächenpool zu erhalten.

Stufe 5: Erarbeitung der Unterlage Flächenpool
Erstellung eines Leitfadens inkl. Maßnahmenblätter und Detailpläne, wie zukünftige Eingriffe quantifiziert werden können, um die im Flächenpool dargestellten Maßnahmen nutzen zu können.

Die Erarbeitung der Unterlagen zum Kompensationsflächenpool erfolgt gemeinsam mit dem Stadtplanungsbüro Wieferig und Suntrop.

Auftraggeber Stadt Teltow
Kurzbeschreibung Flächenpool für Kompensationsmaßnahmen, Stadt Teltow
Projektleiter Jörg Kriege
Raumgröße 215,00 ha
Tätigkeitsfeld Städtebau / Gebietsentwicklung
Zeitraum von 2011
Zeitraum bis 2015

Und was haben Sie geplant?

Haben wir Ihr Interesse geweckt und möchten Sie mehr von uns erfahren?
Treten Sie mit uns in Kontakt!