UVS VDE 8.1 NBS Ebensfeld – Erfurt, Bahnstromleitung Süd

UVS zum Bau der Bahnstromleitung Süd

Die Neubaustrecke (NBS) Ebensfeld – Erfurt ist Bestandteil der Verkehrsprojekte Deut¬sche Einheit. Zur Bahnstromversorgung plant die DB ProjektBau im Auftrag der DB Energie die 110-kV-Bahnstromleitung Süd vom Abzweigpunkt einer vorhandenen 110-kV-Leitung im Bereich Wörlsdorf (Bayern) bis zum Unterwerk Roth (Thüringen) am Ausgang des Tunnels Müss. Mit den fachplanerischen Instrumenten Umweltverträglichkeitsstudie (UVS), landschaftspflegerischer Begleitplan (LBP), Flora-Fauna-Habitat (FFH)-Prüfung und Artenschutzfachbeitrag wurde den Anforderungen der europäischen, nationalen und landesinternen Gesetzeslage entsprochen.

Der Vorhabensraum verläuft nahe der Landesgrenze zwischen Thüringen und Bayern. Er umfasst Teile des geschichtsträchtigen Grünen Bandes, der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Als vielfältige Kulturlandschaft mit einer reichhaltigen naturräumlichen Ausstattung mit waldbedeckten Höhen, Flussniederungen, Auwäldern, Teichen, Streuobstwiesen sowie feuchten und trockenen Rasen, weist das Gebiet einen sehr hohen Anteil an FFH-Gebieten, Naturschutzgebieten und geschützten Landschaftsbestandteilen auf. Das aufgrund der Naturausstattung gegebene hohe Konfliktpotential, stellt den besonderen fachlichen Anspruch des Projektes dar.

Insgesamt wurden 14 Untervarianten gebildet und in einer ersten Abschichtung auf 10 Varianten reduziert, die schutzgutbezogen gegeneinander abgewogen wurden. Zu den Problemstellungen zählten die Querung des FFH-Gebietes „NSG Effeldertal“, die Durchschneidung des Grünen Bandes und zahlreicher Gehölzriegel sowie die landschaftsbildbezogene Wirkung der Masten im topographisch stark differenzierten Raum. Mit speziell auf die Projektwirkungen der Hochspannungsleitung zugeschnittenen Untersuchungen der Avifauna, Fledermausvorkommen, Vegetation und der besonderen Berücksichtigung der landschaftsbildprägenden Charakteristiken, konnte über die bestmöglichen Bewertungsverfahren schließlich die umweltverträglichste Variante ermittelt werden.

Auftraggeber DB ProjektBau GmbH, Regionalbereich Südost, Großprojekt VDE 8.1 Projektabschnitt NBS Ebensfeld – Erfurt
Kurzbeschreibung UVS zum Bau der Bahnstromleitung Süd
Leistungsphase 1-5
Projektleiter Frank Jork
Raumgröße 4.600,00 ha
Tätigkeitsfeld Energieversorgung
Zeitraum von 2009
Zeitraum bis 2014