Astrid-Lindgren-Schule, Dahlewitz

Freiraumplanung der Außenanlagen der Astrid-Lindgren Schule, Dahlewitz, Neubau der Schule mit Sportfeldern, Höfen und Hort

Die Astrid-Lindgren-Grundschule am Glasower Damm im Ortsteil Dahlewitz der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow wurde durch umfangreiche Neubauten modernisiert. Die Außenanlagen wurden in diesem Zuge vollständig umgestaltet. Durch Workshops und in Abstimmungsrunden wurde ein naturnahes Konzept mit den Schülern, Elternvertretern und dem Lehrerkollegium erarbeitet.

Im Eingangsbereich und den am Glasower Damm liegenden Flächen, entspricht die Formensprache der Außenanlagen den sehr modernen kubistisch gestalteten Gebäuden. Neben einer durchgehenden breiten, befestigten Asphaltfläche als Vorfläche, die nur durch wenige Baumpflanzungen unterteilt wird, werden zwei Innenhöfe durch jeweils eine Einzelstellung von Bäumen (Gleditschien) mit begleitenden geometrischen einfarbigen Staudenbeeten akzentuiert.

Eine Feuerwehrumfahrt mit gleichzeitiger Erschließungsfunktion des hinteren, größeren Grundstücksteiles, führt vom Eingangsbereich hinter die neuen Baukörper. Sie erschließt gleichzeitig eine Kletterlandschaft, die Skaterbahn sowie den Naturgarten mit Bolzplatz. Dieser Bereich ist sehr naturnah ausgeprägt und lädt zur Entdeckungsreise in die Natur ein. Gleichzeitig unterstützen die einzelnen Elemente den natürlichen Bewegungsdrangs quirliger Grundschüler. .

Der unmittelbar an den alten sowie neuen Gebäudekomplex anschließende Hortbereich strukturiert die großzügigen Freiflächen und bietet etwas für alle Bedürfnisse:

– kleine, mit Sonnensegeln überdachte Aufenthaltszonen,
– ein Schachfeld für Denksportler,
– ein in den Boden gelassenes Trampolin zum Austoben und
– Maltafeln für Kreative.

Alle hinteren Freiflächen sind durch Linien aus standortgerechten Sträuchern, kleinen und großen Gehölzen abgegrenzt sowie auf Grund der stark geneigten Topografie durch kleine steil herausmodulierte Böschungen in verschiedene Bereich gegliedert.

Ein großes Ballspielfeld (27 m x 45 m) mit einer Laufbahn aus Kunststoff und einer Weitsprunggrube schließt an die vorhandene Sporthalle an.
Weitere Bestandteile der Außenanlagen sind eine Parkplatzanlage, auf der Nordseite des Grundstücks, sowie die ca. 4.000 m² große Ausgleichsfläche mit geschlossener Bepflanzung, die unmittelbar auf der Ostseite des Grundstücks anschließt.

Als einzige Ausstattungselemente dienen zwei Kletternetze auf dem quadratischen Schulhof, der durch einen ca. 8 m breiten Sitzkreis mit dem Haupteingang des neuen Schulgebäudes verknüpft ist. Insgesamt zeigt die gesamte Anlage, mit Ausnahme der städtisch wirkenden Eingangssituation, einen hohen naturnahen Charakter und dient auf den großen Freiflächen der intensiven, selbstbestimmten Inanspruchnahme der Schüler.

Auftraggeber Gemeinde Blankenfelde-Mahlow
Grundstücksgröße 14.500,00 qm
Kurzbeschreibung Freiraumplanung der Außenanlagen der Astrid-Lindgren Schule, Dahlewitz, Neubau der Schule mit Sportfeldern, Höfen und Hort
Leistungsphase 1-9
Projektleiter Jörg Kriege
Tätigkeitsfeld Freianlagen
Zeitraum von 2009
Zeitraum bis 2013

Und was haben Sie geplant?

Haben wir Ihr Interesse geweckt und möchten Sie mehr von uns erfahren?
Treten Sie mit uns in Kontakt!