UBB zum ESTW Lehndorf, 1. Baustufe im Zuge der ABS Karlsruhe – Stuttgart – Nürnberg – Leipzig/Dresden

Umweltbaubegleitung zum Neubau / Umbau des ESTW Lehndorf, 1. Baustufe im Zuge der Ausbaustrecke (ABS) Karlsruhe – Stuttgart – Nürnberg – Leipzig/Dresden

Die Maßnahme dient der Realisierung des ESTW-A Lehndorf der Ausbaumaßnahme „ABS Karlsruhe – Stuttgart – Nürnberg – Leipzig/Dresden (Sachsenmagistrale), Teilprojekt 2 Leipzig – Hof, Abschnitt Gaschwitz – Crimmitschau, 2. Ausbaustufe“ im Bereich Altenburg (a) – Gößnitz (a). Die Strecke soll im Abschnitt Paditz – Lehndorf mit einer Streckengeschwindigkeit von bis zu 160 km/h ausgebaut werden. Dazu ist die Strecke mit moderner ESTW Technik auszurüsten.

Im Zusammenhang mit dem Vorhaben sind umfangreiche umweltfachliche und artenschutzrechtliche Vermeidungsmaßnahmen umzusetzen, u.a. mit Blick auf Fledermäuse und Zauneidechsen. Besondere Aufgabenschwerpunkte ergeben sich ferner durch zeitlich laufende Bauarbeiten im Verlauf der Ausbaustrecke, an zu erneuernden Bauwerken sowie in den Bahnhöfen Lehndorf und Gößnitz

Auftraggeber DB Projekt GmbH, Regionalbereich Südost, Standort Dresden
Kurzbeschreibung Umweltbaubegleitung zum Neubau / Umbau des ESTW Lehndorf, 1. Baustufe im Zuge der Ausbaustrecke (ABS) Karlsruhe – Stuttgart – Nürnberg – Leipzig/Dresden
Projektleiter Martin Wende
Stellvertretung Thomas Hoffmann
Streckenlänge 20,00 km
Tätigkeitsfeld Verkehrsinfrastruktur – Schiene
Zeitraum von 2014
Zeitraum bis 2016